Biomasse Grünland - Technisches Potenzial

Grünland - Technisches Potenzial

Das technische Potenzial der Grünflächen in Österreichs Bezirken wurde wie folgt ermittelt:

Ausgehend vom Bezugsjahr 2007 werden die unterschiedlichen Nutzungsarten erfasst.
Für die Berechnungen wird Nutzungsart D (Gemeinschaftsweide), DM (mitbestoßene Gemeinschaftsweide). G (Grünland), L (Alm) und LM (mitbestoßene Alm) herangezogen. Dabei werden 23 Grünland- und Feldfutterarten entsprechend ÖPUL-Auswertung (2004 – 2007) berücksichtigt.

Unter Zugrundelage, dass 20 % der Grünlandfläche für die Energieproduktion maximal zur Verfügung stehen, wird pro Bezirk der Trockensubstanzertrag für das technische und das eingeschränkte technische Potenzial errechnet.

Dieser Trockensubstanzgehalt dient zur Berechnung des Energiegehalts bei Umsetzung in einer Biogasanlage.

Technisches Energiepotenzial der Grünlandflächen

Dabei ergibt sich für die Nutzung der Grünlandflächen inkl. Almen (technisches Potenzial) ein Potenzial von 2560 GWh.

Weiter zum reduzierten technischen Potenzial | zurück zur energetischen Bedeutung von Grünland.